Phitsanulok und Sukhothai

Von , 22. März 2008 19:00

DSC04982.JPG

Phitsanulok, 25. Februar bis 01. März

Nach einer Nacht im Buddy Lodge Hotel ging es also per Inlandsflug weiter zum Konferenzort, Phitsanulok. Diese Flüge werden jedoch nicht vom internationalen Großflughafen , sondern vom alten Flughafen Don Mueang, durchgeführt, dessen internationales Terminal ich 2005 schon kennenlernen durfte, als ich von Sydney nach Frankfurt geflogen bin.
Weiterlesen…

Bangkok

Von , 25. Februar 2008 18:28

IMG_0440.jpg

24.02.2008, Bangkok, ca. 15 Uhr Ortszeit, um die 30°C, Luftfeuchtigkeit laut Wetterbericht > 80%, meiner Meinung nach aber nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit der Luftfeuchtigkeit im australischen Topend, wie ich sie Ende 2005 erleben durfte. Da bin ich also – nach etwas mehr als 10 Stunden Flug mit Thai Airways von Frankfurt nach Bangkok zum neuen Suvarnabhumi International Airport, welcher genau einen Tag später seinen Status als größten Flughafen der Welt an das neue Riesenterminal in Peking verlieren wird. Da mein Weiterflug zum Konferenzort erst einen Tag später geht und ich trotz einiger Stunden Schlaf im Flieger recht kaputt bin, nehme ich den Airport Express Bus in Richtung Banglamphu, um erst einmal in das Buddy Lodge Hotel einzuchecken. Dieses liegt genau in der Khaosan Road – eben jener Straße, durch welche am Anfang von “The Beach” Richard bzw. Leonardo di Caprio streift und laut der Buchversion “Backpacker Land” bzw. in anderen Worten, das weltweite Zentrum der Backpackerszene, ist. Ob ich das bestätigen kann? Ja, sogar mit ziemlicher Sicherheit!
Weiterlesen…

Aus aktuellem Anlass

Von , 4. Februar 2008 11:13

Der geneigte Besucher dieses Blogs mag sich fragen, wohin das schicke grün-weiße Design verschwunden ist. Long story short: Ich habe nach fast 3 Jahren der Website mal ein neues Design spendiert. Weiterhin wird die Fotogallerie umgebaut, d. h. die Bilder werden in Zukunft durch ein anderes Plugin in die Beiträge eingebunden – so hoffe ich, dass die bisherige Trennung zwischen Fotogallerie und Blog aufgehoben wird. Also nicht wundern, falls in manchen Beiträgen noch die Bilder fehlen – ich arbeite am Update aller Beiträge!

Nachdem ich hier schon sehr lange nix neues mehr be- und geschrieben habe, war ich bereits kurz davor, die Seite zu schließen. Da aber immer noch jeden Tag Besucher über Google oder auf eine andere Art und Weise auf diese Seite stoßen, bleibt Sie als doch bestehen. Neue Texte gibt es allerdings nur, falls ich mal wieder durch die Weltgeschichte reise.

Red Center

Von , 16. Dezember 2005 07:46

Am Lake Hart

Nach meinem in jeglicher Hinsicht erfolgreichen Trip (Anzahl Narben + 1) nach Darwin ging es also mit dem Flieger nach Alice Springs, dem größten Ort im Red Center. Wirklich groß ist Alice trotzdem nicht, vielleicht 20000 Einwohner, und wirklich viel zu sehen gibt es auch nicht, weshalb ich den ersten Tag v.a. zur Erholung genutzt habe, denn aufgrund meines Krankenhausbesuchs am Vorabend hatte ich in der vorhergehenden Nacht gerade einmal 2,5 Stunden Schlaf bekommen, aber das erwähnte ich bereits.
Weiterlesen…

Top End

Von , 16. Dezember 2005 07:41

100_1908.jpg

Das Top End von Australien – das ist in erster Linie der nördlichste Teil Australiens, vielleicht noch 1500 Kilometer vom Äquator entfernt. Das heißt in erster Linie… HITZE! Und zweitens: Eine unheimlich hohe Luftfeuchtigkeit! Als ich pünktlich (trotz eigentlicher Verspätung des Fliegers) um 1 Uhr Nachts den Flieger in Darwin verließ, stand irgendwo der Mann mit dem Hammer und hat mir mit 27° Celsius erst mal munter einen Schlag verpasst. Ich harrte also der Dinge, die da kommen mögen aus und durfte mich am nächsten Tag von 36° Celsius an den Pool treiben lassen – viel mehr war auch einfach nicht möglich, die Stadtbesichtigung wurde von mir auf den nächsten Morgen verschoben und erst einmal überlegt, was ich denn jetzt mit den 6 Tagen in Darwin überhaupt anfangen soll.
Weiterlesen…

Brisbane

Von , 1. Dezember 2005 08:08

Brisbane River

Obwohl Tasmanien wirklich schön ist und ich mit Steffi eine Menge Spass hatte, ging es also munter weiter nach Brisbane und damit zurück in die Sonne, zumindestens dachte ich das! Denn dummerweise hat es in den 6 Tagen, die ich dort war, in erster Linie geregnet – ich schreibe das hier gerade, während ich auf meinen Flieger nach Darwin warte und es ist gerade durchgesagt worden, dass der Flughafen aufgrund eines Unwetters auf unbestimmte Zeit geschlossen ist; naja, werde schon irgendwann ankommen, mein Flieger geht ja auch erst in 2 Stunden. Aber hier erst einmal meine Erlebnisse aus Brisbane:

Weiterlesen…

Tasmanien die Zweite!

Von , 29. November 2005 06:45

DSCN0641.jpg

Am Mittwoch die letzte Klausur geschrieben, abends die Socceros erfolgreich zur WM geschrien und danach ein letztes Mal Newcastle unsicher gemacht, Donnerstag mein Zimmer geputzt und alles gepackt, festgestellt, dass ich noch ein zweites Paket zum Sparpreis von ca. 76 Euro nach Deutschland schicken darf und am Freitag ging es erst mit der Bahn nach Sydney um dort das Gepäck aufzugeben, das ich die nächsten 4 Wochen nicht mit mir rumschleppen will und abends direkt mit dem Flieger nach Tasmanien.

Weiterlesen…

Fotoupdate mit Julia & Stefan

Von , 26. Oktober 2005 11:18

100_1151.jpg
Hier ein kleines Fotoupdate aus den letzten 10 Tagen mit meinem Besuch aus Sustrum-Moor. Unter anderem aus dem Hafen von Sydney, dem Sydney Aquarium, vom Segeln auf den Whitsunday Islands, dem Blackbutt Reserve in Newcastle und einer Sportveranstaltung im Sydney Olympic Park. Wie immer auf die Thumbnails klicken um die Bilder zu öffnen!
Weiterlesen…

Bilder vom Spring Break & Abmeldung die Zweite!

Von , 16. Oktober 2005 12:35

85990008.JPG

So, ich bin bis zum 25.10 nur schlecht erreichbar, da ich am Montag Besuch aus Sustrum-Moor bekomme und die beiden erst einmal durch die Gegend führen will. D. h. von Montag bis Donnerstagmorgen bin ich in Sydney und anschließend geht es noch einmal zu den Whitsundays, wo auch das neue Foto auf meiner Einstiegsseite (ich zitiere Achim: “Poser-Foto”) entstanden ist.

Abgesehen davon habe ich wenigstens den ersten Teil des Ostküstentripps geblogt. Der Eintrag ist hier zu finden.

Weiterlesen…

Rückmeldung

Von , 7. Oktober 2005 12:59

Der Urlaub ist überstanden, die Klamotten sind schon in der Waschmaschine und ich versuche gerade krampfhaft meine Augen wenigstens noch so lange offen zu halten bis ich die Fotos hochgeladen habe. Während ich mich gerade frage, warum Tomte und Kettcar eigentlich beide Hamburger Intellektuellenpoprock machen, man aber selbst als passionierter Tocotronic-Hörer bei ersterer Band einen Germanistik-Studenten zur Interpretation benötigt aber Kettcar dem geneigten Hörer die Texte schön “mundgerecht” serviert, werde ich jetzt nur einmal kurz zusammenfassen was die letzten 15 Tage so los war, die einzelnen Etappen des Trips werde ich in den nächsten Tagen bloggen und entsprechend nachreichen.
Weiterlesen…

Panorama Theme by Themocracy